Chiemsee Künstler 2014

    „Wow“ oder „krass“ sind wohl die ersten Worte die einem durch den Kopf gehen wenn man das diesjährige Line Up des Chiemsee Summer so anschaut. Macklemore & Ryan Lewis, Blink182, Jamaram, Jimmy Cliff und Jahcoustix, Seed und Casper, um jetzt nur einen kleinen Teil zu nenne.

    Man muss zugeben, die Fusionierung der beiden Festival Chiemsee Reggae Summer und Chiemsee Rocks wurde nicht von jedem  sofort begeistert empfangen. Viele Zweifel waren am Anfang da, ob das möglich ist ein so im Genre weiträumiges Festival durchzuführen. Doch die Kritiker sollten sich nun mal das Line Up anschauen, die Künstler die kommen, egal ob Reggae, Rock oder Hip Hop haben alle eins gemeinsam, sie sind Weltklasse.

     

    Ein Großteil der über 100 Künstler wurde jetzt bereits bestätigt und das was uns aufgefallen ist, es sind jetzt nicht nur große Künstler dabei die bekannt sind, sondern auch kleinere, die vielleicht auch eher nur lokal einen Namen haben. Denn die Gefahr bestand am Anfang schon, dass aus den verschiedenen Beriechen nur noch Weltgrößen eingeladen werden. Aber nein, man findet zum Beispiel auch die Jungs von ZICO dort wieder, 2008 erstmals am Chiemsee Summer auf der Zeltbühne gestanden und 2011 dann in Oberammergau beim Reggae Meets Skatepunk. Ähnlich trifft es auch Jahcoustix, mit dem Unterschied, dass er schön öfters auf dem Chiemsee Summer gespielt hat, aber eben auch 2011 in Oberammergau.

    Macklemore & Ryan Lewis, braucht man kaum mehr erwähnen, denn der Name sollte mittlerweile den meisten ein Begriff sein, spätestens seit dem sie erstklassig bei den Grammys dieses Jahr abgeräumt haben. Die kleinen größen sind Künstler wie Raving George, achja die 21 jährige Belgierin ist übrigens weiblich, auch wenn das der Name nicht unbedingt vermuten lässt. Letztes Jahr auf der Mainstage des Tomorrowland gespielt, wird sie uns auch in diesem Jahr wieder durchfeiern lassen.

     

    Und dann gibt es noch zwei Bands die zwar getrennt auftreten werden aber doch schon gemeinsam was hinter sich haben.

    Mundwerk Crew und der Frontman von LaBrassBanda Stefan Dettl. Anfang diesen Jahres haben die zusammen den Song „Weiß-Blauer“ raus gebracht, eine Ode an Bayern oder die neue Hymne?

     

    Beide dürften aber euch auch schon aus unseren Interviews von 2012 bekannt sein.

    Jamaram darf man auch nicht vergessen, man könnte fast sagen die „Oldies“ des Festivals. Sie haben wirklich alle Stationen durch, vom Chiemsee Cruise über die Zeltbühne bis zur Hauptbühne. Unvergessen bleibt wohl der Auftritt vor zwei Jahren, als es ihnen gelungen ist, das Publikum gelb zu färben.

     

    Zu den großen Reggae Artist zählt natürlich auch Alpha Blondy und Jimmy Cliff. Beide keine Neulinge am Chiemsee konnten sie schon viele tausend Fans vor Ort immer wieder auf ein neues begeistern. Gerade Alpha Blondy, denn während Jimmy Cliff durch seine Hits wie „I can see clearly now“ auch Genre übergreifend Bekanntheit erlangt hat, ist Alpha Blondy doch den Reggae Fans meist vorbehalten gewesen.

    Und nachdem wir ja noch grad beim Reggae sind: Irie Révoltés kommen auch dieses Jahr wieder. Zwei mal saßen wir schon mit ihnen zusammen, dieses Jahr dann hoffentlich zum dritten mal. Wunderbare Interviews die für sich selbst sprechen haben wir führen können und die Shows ein „must have“ für alle Chiemsee Besucher. Das ist der Moment wenn die Redaktion zumindest mal ne knappe Stunde Pause macht in dieses Woche 😉

     

    Zu Seeed gibt es wohl nicht viel zu erzählen, live ein absoluter Knaller dementsprechend, wenn man schon am Festival ist, sollte man Seeed auf jeden Fall mitnehmen. Denn die Bühnenshow von Seeed ist immer sehenswert, auch wenn man jetzt nicht unbedingt Fan ist.

     

    Und es gibt ihn doch, neben LaBrassBanda und Mundwerk Crew gibt es noch einen Local Heroe, Emil Bulls aus München. Alternativ Metal kann man kurz die Band beschreiben. Aber da steckt noch viel mehr dahinter, so viele Videos können wir hier gar nicht posten, dass es wirklich rüberkommt.

    So und mit diesem Local Heroe ist jetzt erstmal Schluss. Aber wir haben ja noch knapp 3 Monate, also können wir uns auch immer wieder die Zeit nehmen und euch den ein oder anderen Künstler vorstellen. Seid gespannt auf diesen grandiosen Festivalsommer!