Pressemitteilung: 35.000 Zuschauer bei ausverkauftem Chiemsee Summer – Vorverkauf für 2015 beginnt am 15.10.2014

    5 Tage, 5 Bühnen, über 100 Bands – der Chiemsee Summer 2014 bot eine vielfältige Mischung von brandheißen Neuentdeckungen bis hin zu internationalen Hochkarätern aus den Genres Rock, Reggae, HipHop und Elektro.

    Die Umstrukturierung des Festivals von Deutschlands größtem Reggae- auf ein Multi-Genre Festival war ein voller Erfolg. Täglich feierten bei dem ausverkauften Musikmarathon 35.000 Besucher vor den 5 Bühnen und erlebten fulminante Shows von Superstars wie Seeed, Macklemore & Ryan Lewis, Blink-182, Casper und Paul Kalkbrenner. Auch Abseits der Hauptbühne, auf den weiteren vier Bühnen, gab es nicht weniger Furore. So erlebte man beim Auftritt von Thees Uhlmann Überraschungsgast Campino (Sänger der Toten Hosen), der es sich nicht nehmen ließ, für ein Gastspiel die Bühne im Kampenwand-Zelt zu betreten.

    Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte – dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Auf den Campingplätzen und dem Veranstaltungsgelände ließen sich die Besucher die Laune nicht vermiesen. Dennoch gestaltete sich die unmittelbare Restauration des Geländes durch das Verteilen von Hackschnitzeln und Alu-Bodenplatten als schwierig, da die kleinen Erfolge durch sich immer wiederholende heftige Regenschauer größenteils wieder zunichte gemacht wurden.

    Die Polizei in Person von Einsatzleiter Polizeioberrat Rainer Wolf zog eine rundum positive Bilanz und lobte die gute und enge Zusammenarbeit mit Sicherheitskräften und Veranstalter sowie das ausschließlich friedliche Publikum. Für die Polizei waren rund 80 Einsatzkräfte vor Ort, besondere Vorkommnisse gab es keine. Einzig das Wetter und die Verkehrslage bei der Anreise bereitete Probleme.
    Auch Marc Nitschke, Bürgermeister der Gemeinde Übersee, zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Ablauf des Festivals. Er betonte, dass das Festival durch die guten Strukturen zwischen Gemeinde, Behörden mit Sicherheitsaufgaben, Veranstalter und Grundstückseigentümer gesund wachse und lobte alle Beteiligten.

    Wilhelm Horlemann vom Malteser Hilfsdienst e.V. betonte die im Vergleich zum Vorjahr und trotz des zusätzlichen Veranstaltungstages noch einmal deutlich gesunkene Zahl der Verletzten. Die meisten Fälle konnten ambulant vor Ort behandelt werden, was angesichts der Größe eine beeindruckende Entwicklung darstelle.

    Nicht nur von offizieller Stelle erhielten die Veranstalter Lob, auch die auftretenden Künstler und das Publikum äußerten sich durchweg sehr positiv zum Festival. Sowohl über direktes Feedback als auch über die Social Media-Kanäle wurden Stimmung, Organisation und Arbeit der Helfer und Securities sehr gelobt, trotz der oft schwierigen Verhältnisse auf den Campingplätzen aufgrund des ergiebigen Regens.
    Laut Festivalleiter Jasper Barendregt ist dies eine Bestätigung, dass der eingeschlagene Weg der richtige sei: „Trotz des qualitativ und quantitativ stärksten Reggae Line-Ups der letzten Jahre wird auch weiterhin der Fokus auf eine ausgewogene Mischung aus Künstlern der Genres Reggae, HipHop, Rock und Elektro gelegt. Das Booking für das nächste Jahr beginnt ab sofort.“
    Sowohl Barendregt als auch Martin Altmann, Geschäftsführer der CRP Konzertagentur GmbH, lobten ausdrücklich alle Mitarbeiter, Helfer, Dienstleister und nicht zuletzt die Besucher.

    Trotz der teilweise widrigen Umstände haben hinter den Kulissen alle angepackt, um das Festival positiv zu gestalten. Die Besucher wurden durch offizielle Social Media-Kanäle und den festivaleigenen Radiosender CampFM rund um die Uhr mit allen wichtigen Informationen versorgt.
    Diese Service-Angebote sollen in den nächsten Jahren intensiviert und ausgebaut werden.

    Insgesamt waren alle Beteiligten äußerst zufrieden. Man werde nun mit Hochdruck und Wind im Rücken an einem noch fulminanteren Festival im nächsten Jahr arbeiten.

    Der Vorverkauf für den Chiemsee Summer 2015, der vom 12. – 16. August stattfinden wird, startet am 15. Oktober 2015.