Bereits Ende letzten Jahres durften wir Drangsal in Hamburg besuchen, diesmal war Dresden im Zuge der „Zores“-Tour an der Reihe. Ich oute mich vorab schon einmal als großen Drangsal, alias Max Gruber, Fan, denn das wird im Konzertbericht ohnehin noch das ein oder andere Mal durchsickern.

Starten wir bei der Vorband: Diesmal war die Band bzw. der Künstler Search Yiu mit dabei. Grundsätzlich sehr solide, ausgefallene Musik. Sehr gut produzierte Beats vermischen Oldschool R’n’B, Pop & Ambient Sounds. Die deutschen, eher melancholischen Texte sowie der Gesang kamen dem Stil von OK Kid ziemlich nahe und sind wohl Geschmackssache, wobei man dazu sagen muss, dass der Flow überdurchschnittlich gut war. Die Musikrichtung war in Zusammenhang mit dem darauffolgenden Drangsal-Abriss ziemlich unpassend gewählt; da hätte es passendere Supportbands gegeben, welche auch den Nerv des Publikums besser getroffen hätten.

Als Drangsal dann unter tobendem Applaus die Bühne des Beatpols betritt, war die melancholische Grundstimmung der Vorband schon vergessen. In ausgefallenem Outfit, jedoch kein Stück aufgesetzt, wusste Drangsal die DRANGSALzstangen zu begeistern. Gruber ist so unfassbar authentisch. Das spiegelt sich nicht nur auf dem Album wider, auch auf der Bühne wirkt das alles ziemlich echt, kein Stück einstudiert – auf unerwartete Publikumszwischenrufe wurden wortgewandt geglänzt!

Bisher kenne ich keinen Künstler, welcher die 90er-Attitüde so real eingefangen hat, ohne damit unnatürlich zu wirken oder nur irgendeinem Trend nachzulaufen. Viele Klassiker (sofern man bei einem vor nicht mal 3 Jahren erschienenen Album von Klassikern sprechen kann) mischen sich unter Tracks vom neusten Album „Zores“, was by the way dem pfälzischen Dialekt entspringt und soviel bedeutet wie „Ärger“ oder „Zank“. Die Fans danken es ihm mit reger Beteiligung, Mosh-Pits und lautem Applaus.

Die Location Beatpol hat auch noch eine Sondererwähnung verdient: Gute Akustik, sinnvolle Organisation, bezahlbare Getränke, kostenfreie Garderobe, was will man mehr..!